Im weiteren Verlauf dieser Seiten möchte ich Euch zeigen, wie Ihr Bilder interessanter gestalten könnt, wenn Ihr einige Grundregeln einhaltet. Im einzelnen werde ich auf folgende Themen eingehen:



Noch ein sehr wichtiger Hinweis: Gemäß Wikipedia wird unter einem Dogma eine feststehende Definition oder eine grundlegende, normative Lehraussage, deren Wahrheitsanspruch als unumstößlich festgestellt wird, verstanden. In der Fotografie gibt es keine Dogmen.

Betrachtet deshalb alles, was ich Euch hier anbiete, wie auf einem bunten Basar. Nehmt Euch das, was Euch gefällt mit nach Hause. Einiges findet Ihr gut und probiert es vielleicht auch aus, anderes lehnt Ihr ab und macht weiter so wie bisher. Es sind Eure Bilder, ihr solltet sie mögen, nicht andere. Und wenn andere Menschen Eure Bilder nicht mögen, denkt Euch einfach, dass die Welt noch nicht reif genug ist, für Eure Kunstwerke :-))